Partnerstädte

Partnerschaft mit der französischen Stadt Nogent-sur-Marne seit 1964


Seit 1964 besteht die Partnerschaft mit Nogent-sur-Marne, zehn Kilometer östlich von Paris gelegen. Die Stadt hat ca. 27.000 Einwohner und ist eine der ältesten Gemeinden in der Region Paris. Die beiden Städte verbindet eine lebendige Partnerschaft. Ein reger Schüleraustausch, Kontakte zwischen Privatpersonen, Ausstellungen Nogenter Künstler in Siegburg und umgekehrt oder die Teilnahme von Siegburger Sportlern an Wettkämpfen in Nogent sind nur einige Beispiele für die Partnerschaftlichen Aktivitäten.

Partnerstadt Homepage: Nogent-sur-Marne

 

Partnerschaft mit der portugiesischen Stadt Guarda seit 1985


Der Luftkurort Guarda, die Stadt der fünf „F“ – forte = stark, farta = üppig, fria = kalt, fiel = treu und formosa = wunderschön – ist Distrikthauptstadt des Bezirkes Beira Alta im portugiesischen Hochland. Die Lage Guardas am Rande der gewaltigen Serra da Estrela, einem Gebirgsmassiv bis 2.000 Meter Höhe, macht die Region zu einem beliebten Ziel für Bergwanderer und Wintersportler. 40.000 Menschen leben in der Stadt und ihren Außenbezirken. Siegburg war im Jahre 1985 die erste bundesdeutsche Stadt, die eine Partnerschaft mit einer portugiesischen Gemeinde einging. Besonders intensiv ist der Kontakt der beiden Feuerwehren. Mehrere Überführungen von Feuerwehrautos sowie Rettungswagen nach Guarda verstärkten die Verbundenheit der beiden Organisationen. Aber auch gemeinsame Projekte und Ausstellungen sowie viele private Besuche prägen die Partnerschaft.

Partnerstadt Homepage: Guarda

 

Partnerschaft mit der polnischen Stadt Boleslawiec seit 1992


1953 übernahm die Stadt Siegburg eine Patenschaft über die ehemaligen Bewohner der schlesischen Stadt Bunzlau, ebenso wie Siegburg eine traditionsreiche Töpferstadt. Die Bundesheimatgruppe Bunzlau, die sich um die Pflege der Patenschaft verdient gemacht hatte, wirkte auch aktiv bei der Anbahnung der Partnerschaft mit. 1992 wurde die Patenschaft durch eine Städtepartnerschaft ergänzt. Der Austausch mit Boleslawiec erstreckt sich auf alle Bereiche des kulturellen Lebens, aber auch zahlreiche Fahrten der Verwaltung und auch Bürgerfahrten werden durchgeführt. Besonders erfolgreich ist der Austausch von Jugendlichen, an erster Stelle durch das Gymnasium Alleestraße und die Musikschule. Zum jährlichen Siegburger Keramikmarkt Anfang Juli kommen Töpfermeister aus der Partnerstadt, um die berühmte Bunzlauer Keramik zu präsentieren.

Homepage: Bundesheimatgruppe Bunzlau
Partnerstadt Homepage: Boleslawiec (Bunzlau)

 

Partnerschaft mit der türkischen Stadt Selçuk seit 1993

Im September 1993 wurde die Partnerschaft zwischen den Städten Selçuk und Siegburg auf türkischem Boden besiegelt, am 30. April 1994 auf dem Siegburger Marktplatz. Auslöser dieser Partnerschaft waren private Kontakte sowie eine Schulpartnerschaft des Siegburger Anno-Gymnasiums mit dem Selçuker Lisesi. Besonders der Deutsch-Türkische Freundschaftsverein unterstützte den Wunsch, durch eine freundschaftliche Beziehung zwischen einer deutschen und einer türkischen Stadt ein weiteres Zeichen zur Verständigung zwischen den europäischen Völkern und zum Abbau von Vorurteilen zu schaffen. Es finden regelmäßige Schülerfahrten in die Mittelmeerstadt an der kleinasiatischen Westküste statt.

Partnerstadt Homepage: Selcuk

 

Partnerschaft mit der griechischen Stadt Orestiada seit 1994


1994 wurde eine weitere Städtepartnerschaft besiegelt: Orestiada, in der Provinz Thrakien im nördlichen Teil des Verwaltungsgebietes Evros, direkt an der Grenze zur Türkei gelegen, ist Kreisstadt eines ca. 42.000 Einwohner zählenden Kreises mit 25 Gemeinden. Die verhältnismäßig junge Stadt – 1992 feierte sie ihr 70-jähriges Jubiläum – entwickelte sich, ähnlich wie Siegburg, zu einem Verwaltungssitz mit zahlreichen öffentlichen Einrichtungen. Rund 25 % der in Siegburg lebenden Griechen stammen aus Orestiada bzw. seiner unmittelbaren Nachbarschaft. Daher begrüßten die hier lebenden Griechen 1994 den Antrag der Stadt Orestiada, eine Partnerschaft mit Siegburg einzugehen. Schüleraustausche, gemeinsame Ausstellungen und Projekte sowie private Begegnungen beleben die Partnerschaft.

Partnerstadt Homepage: Orestiada

Um unsere Webseite verwendet technisch bedingte Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
VERSTANDEN